Programm

Samstag, 07. Mai 2022

17:00 - 23:00 Uhr

 

DJ-Set "Her*Decks" X Locus

8 Stunden Musik vom FLINTA DJ-Kollektiv Her*Decks

Passend zu Angela Staubers Ausstellung "Überort" kommen wir ein letzes Mal zusammen um am Locus selbstorganisierte Kultur und Gemeinschaft mitten in der Stadt zu feiern.

An den Decks für uns sind:
Céline
Ela te Pass
Julie Fleischer
Karla Holunder
Sophies Salon
Veronika USA
Witch Craft
ZOE

Nico Boissel stellt uns dafür freundlicherweise sein selbstgebautes DJ-Bike, da Autonomobil zur Verfügung.

Musik
Abschlussevent

Samstag, 07. Mai 2022
Bis Samstag 04. Juni 2022


Eröffnung
Samstag, 07. Mai 2022
17:00 - 22:00 Uhr

 

Angela Stauber
"Überort"

Nicht über jeden Ort lohnt es sich zu malen.

Der Locus ist ein kleiner Ort hinter dem Gasteig an der Ecke Keller- und Preysingstraße. Er besteht aus nicht viel mehr als einem ungenutzten historischen Pissoir, einem Grünstreifen und einigen Wegen. Im vergangenen Jahr hat eine Gruppe junger Künstler*innen dieses übersehene, stille Plätzchen in einen nachbarschaftlichen Kulturort verwandelt. Ein durchmischtes Programm bot die Gelegenheit stehen zu bleiben, sich auszutauschen und zu verweilen. Und genau darüber – über diesen Ort und seine Nutzer*innen, über das Begegnen schlechthin - lohnt es sich für Angela Stauber zu malen.

Eingeladen vom künstlerischen Team des Locus, hat Stauber eine Malerei entwickelt, die sich an der Schnittstelle zwischen Gegenständlichkeit und Abstraktion verortet und Emotionales sichtbar macht.

Ihr übergrosses Bild schwebt zwischen den Kastanienbäumen über dem Grünstreifen. Es zeigt eine weiterentwickelte Szene der Eröffnungsfeier des Locus im Sommer 2021. In den farbigen Flächen sind hier und da menschliche Figuren auszumachen, fügen sich organische wie auch architektonische Formen zu einer Komposition zusammen. Doch Staubers über viele Jahre entwickelte Malweise, in der Farben übersteigert werden und Farbflecken sich vom Repräsentierten lösen und eine Eigenständigkeit erhalten, enthebt das Bild vom konkreten Ort. Die „Überort“ betitelte Arbeit bietet nur noch einen Anklang an die einstige Situation. Farbflächen laden zu einem Vexierspiel ein, wollen in ihrer Form entschlüsselt werden. Wollen wiederum zum Darüber-Sprechen, Rätseln, Involviert-Sein anregen.

Auch wenn die Installation des Bildes an Fahnen erinnern mag, steht es im Widerspruch zu deren Logik. Anstatt emblematisch für etwas einzustehen, Einheit oder Stabilität zu behaupten ist „Überort“ ein Plädoyer für die Uneindeutigkeit von Gemeinschaft. Es möchte keine Szene illustrieren, sondern ein Gefühl vom Nebeneinander, gar Miteinander unterschiedlicher Elemente an einem Ort vermitteln. Überdies gleicht es einem visuellen Echo, das anklingen lässt, was hier vor fast einem Jahr begann.

Angela Stauber, Meisterschülerin von Sean Scully, ist eine in München lebende Künstlerin. Ihre Arbeit, in der sie meist von der Wahrnehmung unseres Umraums ausgeht, ist geprägt durch malerische Verfahrensweisen die zunehmend die Leinwand oder das Papier verlassen und den Aussenraum auf skulpturale Weise besetzten.

Ausstellung
Installation

Vergangene Veranstaltungen

Wolfgang Scheel’s Vortrag bei Locus

Sonntag, 31. Oktober 2021

Wolfgang Scheel
Öffentliche Toiletten als Orte für schwulen Sex - Klappen.

Der öffentliche Locus als Spiegel der gesellschaftlichen Diskriminierung sexueller Minderheiten.
Durch einen rückblickenden Vortrag  und ein anschließendes Gespräch sollen die Folgen gesellschaftlicher Diskriminierung für Gefühlswelt und Verhalten anschaulich werden.
Wolfgang Scheel, evangelischer Theologe, in der queeren Szene engagiert u.a. als Vorstand der RosaListe und im historischen Forum Queeres Archiv München

Gespräch
Vortrag

nmb-Locus-2110-0004

Freitag, 15. - Sonntag, 31. Oktober 2021

Regina Baierl
“Xavier sagte immer zu mir!”

Drei Schwestern. Traten vor einigen Jahren in mein Leben. In Form eines großen Konvoluts an sorfältigst beschrifteten Dias, liebevoll gestalteten Fotoalben und bemerkenswerten losen Fotos sowie ein wenig Post und Sterbebildchen. Irmgard und Agnes waren besonders unternehmungslustig. Die Irmgard machte tolle Fotoalben. Da gab es diese Reise nach Frankreich an den Atlantik mit anderen Menschen aus Ansbach, wo sie lebte. … Dort am Atlantik wurden auch Bootsfahrten unternommen. Es gibt dann ein Foto, total rot vom Alter: man sieht das Meer und in der Mitte, am Horizont, ein Boot. Daneben steht. …

Erinnerungen aus dieser Reise kommen am und im Locus im Rahmen einer temporären Installation des Privaten ans Licht der Öffentlichkeit.

Ausgegraben aus einem privaten Familienarchiv; für die Dauer von 14 Tagen öffentlich und jederzeit zugänglich

Installation
Ausstellung

photo_2021-10-22-18.10.21

Samstag, 16. Oktober 2021

Brnjsmin

Giovanni Raabe macht als 'Brnjsmin' Sound, der irgendwo zwischen Ambient, IDM und experimenteller Elektronik einzuordnen ist.
Effekte basierte Klänge entstehen teils improvisiert, teils vorbereitet, als Samples oder von Synths gespielt.

Konzert

photo_2021-10-22-18.01.55

Samstag, 16. Oktober 2021

Kyrill Constantinides Tank
Wofür ich auch bremse

Unter dem Titel Wofür ich auch bremse wird eine performative Lesung abgehalten.

Die Mühe, einen kleinen lustigen Gastauftritt anzukündigen, wird nicht gescheut. Weitere Versprechungen erübrigen sich irgendwie.

Derzeit lebt und unterrichtet Kyrill Constantinides Tank in München und Rosenheim.

Performance
Lesung

Samstag, 25. September
14 Uhr

 

Beete für Alle! - Pflanz-Aktion

Locus bekommt neue Beete und eine langfristige Bepflanzung. Gemeinsam mit den Grünpaten von Green City e.V. und dem Baureferat Gartenbau der Stadt München wird Locus neu begrünt.

Aber Pflanzen benötigen Fürsorge und Pflege! Deshalb suchen wir motivierte Nachbar*innen, Interessierte, begeisterte Hobbygärtner*innen, Organisationen oder Institutionen vor Ort die gerne eine Grünpatenschaft übernehmen und sich zusammen um die neuen Beete kümmern möchten.

Mehr Infos zu Green City e.V. sowie eine Projektbeschreibung zur Grünpatenschaft findet ihr auf www.greencity.de/gruenpaten

Mitmach-Aktion

comp_HV1A7934

Donnerstag, 23. September - Sonntag, 26. September 2021

Film-Lab: Wir machen Haidhausen zum Filmschauplatz

Wie, das Klohäuschen ist eigentlich ein Portal für Zeitreisende? Absolut!
So erzählt es jedenfalls der Film „Gestrandet auf dem Locus“, der in einem dreitägigen Workshop mit Kindern von 10-13 Jahren entstanden ist.

Der Schauspieler Maximilian Klas und der Filmemacher Kai Stoeckel zeigten wie man aus einer ersten Idee eine spannende Geschichte entwickeln kann und diese auch verfilmt.

Kai und Max gaben den jungen Teilnehmer*innen alles wichtige an die Hand, was ein echter Film braucht: Schauspiel, Ton, Kamera und Regie.
An einem Schnitttag wurde das Material schlussendlich zusammengefügt.

Am 08. Oktober 2021, kamen die Beteiligten und Interessierte am Locus zusammen um das fertige Werk zu bestaunen.

Mitmach-Aktion
Film-Screening

IMG_5555

Freitag, 03. September 2021

Sammelkiste

Eine Sommerliche Folkabilly subterranean Musik-Vorlesung

Eine Annäherung an den dramatischen Sinn des Versuchs wegzurennen ohne auszutrocknen. (trocken zu werden)
Ein Versuch wegzulaufen, vor der Unmöglichkeit sich zu verabschieden.

Von Caitlin van der Maas und Danilo Bastione

Performance

DanceAbility_cropped

Mittwoch, 01. September, Samstag 04. September, Mittwoch 08. September 2021

Tanz den Locus - Dance Ability Workshops

Lasst uns gemeinsam tanzen! Während drei Workshops werden wir gemeinsam mit Ralf Otto eine kleine Tanzperformance entwickeln. Wir arbeiten mit der Methode DanceAbility. DanceAbility ist eine Bewegungs- und Tanzmethode für Menschen jeglichen Alters, um die eigene Bewegungssprache zu erforschen, und um sich selbst in Beziehung zum Gegenüber und zur ganzen Gruppe zu erleben.
Alle, die mitmachen möchten sind herzlich eingeladen und willkommen! Es sind keine tänzerischen Vorerfahrungen nötig!

Ralf Otto ist DanceAbility Teacher, Projektentwickler für soziokulturelle Tanzprojekte, Tangotänzer und EX-IN Genesungsbegleiter.
Bei Fragen könnt ihr Ralf hier kontaktieren: ralf.otto@dance-on.de

Mitmach-Aktion

nmb-Locus-2108-0228

Samstag, 21. August 2021

RadioBeat - Eine Soundinstallation zum Mitmachen

Wir laden ein zum spielerisches Herantasten an Musik: Beat-Bau-Bastelschule mit dem Produzenten Kaya, Rap/Gesang mit dem Rapper Krähe, und Moderation mit dem Radiomacher Lennard vom akademieradio.de



Ab und An mit kurzen Live-Auftritten von Münchner Musiker*innen.



Kommt vorbei und macht Live-Musik, die wir vom Locus in die Welt hinaus senden!

Mitmach-Aktion
Soundinstallation

photo_2021-08-07-18.30.01

Mittwoch, 28. Juli 2021

Autonomobil

Das Autonomobil war zu Gast am Locus. Auf einem Fahrrad ist alles schon dabei was man für eine Party braucht: Lautsprecher und Plattenspieler.

Ready to Ride!

Gebaut von ZipZap und Nicolas Boissel

Veranstaltung

comp_DSC00361-copy

Samstag, 24. Juli 2021

to assemble, to share, to relate, to respond, to move

Das meiste ist ohnehin erstmal ein Versuch. Das gilt besonders für die Pädagogik, das Soziale, die Kommunikation, das Politische und die Kunst.

Eine Gruppe Studierender zeigt und erprobt in diesem Sinne künstlerische Verfahren, die sich auf den Score, die Partitur oder die Handlungsanweisung in der Bildenden Kunst beziehen.
Das können spielerische, performative oder musikalische Formen sein, die den Körper, den Raum und unsere Rolle als Betrachtende und Mithandelnde in besonderer Weise adressieren.
Dabei sind alle Anwesenden eingeladen mitzumachen und so die Grenze zwischen Betrachtung und Produktion auszutesten.

Studierende der Klasse New Genres // Kunstpädagogik, unter der Leitung von Tanja Widmann


Im Rahmen der Jahresausstellung 2021 der Akademie der Bildenden Künste München.

Aktion
Performance

photo_2021-08-06-20.33.58

Mittwoch, 21. Juli 2021

the non-alligned

Die non-alligned zeigen zeitgenössische Kunstwerke, die sich in die Umgebung einfügen und die Lokalität zu einem lebhaften und kulturellen Begegnungsort für Groß und Klein werden lässt.

Ab 10:00 Uhr können Betrachter*innen zwischen Videoarbeit, Audiowerk, Objekten, Malereien und Zeichnungen flanieren. Eine Performance um 12:00 Uhr und eine ganztägige Interaktion, die das Publikum einlädt, kreativ zu werden, runden das Programm ab.


Im Rahmen der Jahresausstellung 2021 der Akademie der Bildenden Künste München.

Performance
Ausstellung

photo_2021-07-19-17.05.03

Sonntag, 18. Juli 2021

Sambando - Brasilianischer Jazz

Sambando, eine studentische Jazz-Band der Hochschule für Musik und Theater München spielt am Locus. Zu Ihrem Repertoire gehören Werke von Autor*innen der brasilianischen Musikszene wie Antonio Carlos Jobim, Baden Powell, Ary Barroso, Bruno Martino und Anderen.

Danach wird gejammt! Alle sind eingeladen ihre Musikinstrumente mitzubringen und mitzumachen!

Sambando sind: Simon Harscheidt (Gitarre), Pascal Haas (Schlagzeug), Luis Burger (Klarinette und Saxophon), Marina Schlagintweit (Klavier), Susi Lotter (E-Bass), Lisay Torranzo (Gesang)

Jamsession

nmb-Locus-2107-0083

Sonntag, 4. Juli 2021

INGA (Tam Tam), Stephanie Müller & Klaus Erika Dietl (Mediendienst Leistungshölle)

Auf erfrischend leichte Art schreibt und produziert INGA mit minimal-digital-analogem Werkzeug und bewegt sich dabei zwischen Textcollagen, Geschichten und elektro-akustischen Klangwelten hin und her.
Mithilfe von alltäglichen und seltsamen Gegenständen performen Mediendienst Leistungshölle irgendwo zwischen Sound und Kunst.

Performance

Inventory-05_HD

Samstag, 3. Juli 2021

Želimir Žilnik,
Inventur – Metzstraße 11, 1975

Die Bewohner*innen der Metzstraße 11 in Haidhausen werden in diesem Film vorgestellt: Die meisten von ihnen sind als sogenannte "Gastarbeiter*innen" nach Deutschland immigriert. In ihrer Muttersprache spricht jede*r einzelne darüber, wer er*sie ist und welche Sorgen, Hoffnungen und Pläne sie*er hat. Wie fühlt es sich heute an in Haidhausen zu leben? Wie können wir uns über Trennungen hinweg miteinander verbinden?

Filmscreening

nmb-Locus-2107-0330

Samstag, 3. Juli & Sonntag, 4. Juli 2021

Locus leuchtet

Lampenbauworkshop mit Lichtgestalter*innen/ Designer*innen. Gemeinsam Beleuchtungsideen für den LOCUS gestalten.

Mitmach-Aktion

Freitag 2. Juli & Samstag 3. Juli 2021

Locus baut

Kreative Möbel auf denen wir in Zukunft das Programm genießen können. Gemeinsam mit Schreinern und Möbeldesignern bauen wir Sitzgelegenheiten aus Holz.

Mitmach-Aktion

nmb-Locus-2107-0459

Freitag, 2. Juli & Samstag, 3. Juli 2021

Locus blüht

Verschiedene Pflanzen, Sträucher, duftende Blüten und farbenfrohe Früchte: Gemeinsam mit einer Urbanen Gärtnerin erwecken wir den Platz zum Leben.

Mitmach-Aktion

nmb-Locus-2107-0071

Wochenende 2./3./4. Juli 2021

Künstlerische Präsentation zum Ort

Ausstellung

Preysingstraße Ecke Kellerstraße,
München/Haidhausen

hallo@locus-muc.de

Lokus_Logos_footer-1
Lokus_Logos_footer2